Literatur

Upper page: Publikationen

Hier findet sich ein exemplarischer Überblick über Publikationen im deutschsprachigen Raum:

Geschichtswissenschaften

  • Brantz, Dorothee/Mauch, Christof (2009): Tierische Geschichte. Die Beziehung von Mensch und Tier in der Kultur der Moderne, Paderborn u.a.: Schöningh. (Rezensionen: Sehepunkte – Rezensionsjournal für die Geschichtswissenschaften, Frankfurter Allgemeine (faz), Humanities and Social Sciences Net Online (H-Net))
  • Eitler, Pascal/Möhring, Maren (2008): Eine Tiergeschichte der Moderne, Theoretische Perspektiven, in: Traverse. Zeitschrift für Geschichte – Revue d’histoire 2008/3, S. 91-105.
  • Gißibl, Bernhard (2011): Das kolonisierte Tier. Zur Ökologie der Kontaktzonen des deutschen Kolonialismus, in: Werkstatt Geschichte 56.
  • Hürlimann, Katja/Steinbrecher, Aline/Bellanger, Silke (Hg.) (2008): Tiere – eine andere Geschichte / Animaux – une histoire différente, Traverse. Zeitschrift für Geschichte – Revue d’histoire 2008/3.
  • Krüger, Gesine/Steinbrecher, Aline/Wischermann, Clemens (2014): Tiere und Geschichte. Konturen einer Animate History, Stuttgart: Franz Steiner.
  • Meier, Frank (2008): Mensch und Tier im Mittelalter, Ostfildern: Thorbecke.
  • Obermaier, Sabine (2009): Tiere und Fabelwesen im Mittelalter: Zu ihrer Bedeutung in Wissenschaft, Religion, Geschichte, Bildender Kunst und Literatur, Berlin: De Gruyter.
  • Pöppinghege, Rainer (2009): Tiere im Krieg – Von der Antike bis zur Gegenwart, Paderborn: Schöningh. (Rezension: H-Soz-u-Kult)
  • Roscher, Mieke (2009): Ein Königreich für Tiere. Die Geschichte der britischen Tierrechtsbewegung, Marburg: Tectum.
  • Schäfer, Rolf/Weimer, Wolfgang (2010): Schlachthof Schlachtfeld. Tiere im Menschenkrieg, Erlangen: Harald Fischer.
  • Steinbrecher, Aline/Ruppel, Sophie (Hg.) (2009): „Die Natur ist überall bey uns“. Mensch und Natur in der Frühen Neuzeit, Zürich: Chronos. (Rezension: H-Soz-u-Kult)
  • Tolstoi et al. (2010): Das Schlachten beenden! Zur Kritik der Gewalt an Tieren. Anarchistische, pazifistische, feministische und linkssozialistische Traditionen, herausgegeben von Lou Marin, Johann Bauer und Renate Brucker, Heidelberg: Graswurzelrevolution. (Rezensionen: WDR 3, SWR 2, Die Zeit)
  • Wischermann, Clemens (2007): Von Katzen und Menschen. Sozialgeschichte auf leisen Sohlen. Konstanz: UVK. (Rezension: Media-Mania.de)
  • Wöbse, Anna-Katharina/Roscher, Mieke (2011): Zootiere während des Zweiten Weltkrieges: London und Berlin 1939-1945, in: Werkstatt Geschichte 56.

Kulturwissenschaften

  • Borgards, Roland (2015): Tiere. Ein kulturwissenschaftliches Handbuch, Stuttgart: Metzler.
  • Hüppauf, Bernd (2011): Vom Frosch. Eine Tiergeschichte zwischen Tierphilosophie und Ökologie, Bielefeld: transcript.
  • Macho, Thomas (2006): Arme Schweine. Eine Kulturgeschichte, Berlin: Nicolai.
  • Münch, Paul (1997): Tiere und Menschen – Geschichte und Aktualität eines prekären Verhältnisses, Paderborn u.a.: Schöningh.
  • Noske, Barbara (2008): Die Entfremdung der Lebewesen. Die Ausbeutung im tierindustriellen Komplex und die gesellschaftliche Konstruktion von Speziesgrenzen, Wien/Mülheim a. d. Ruhr: Guthmann-Peterson.
  • Smith, July A.: Hund erlebt zum 400sten Mal hintereinander den besten Tag seines Lebens – Das Tier als Phänomen in der Kulturwissenschaft, in: Dorothee Brantz/Christof Mauch: Tierische Geschichte. Die Beziehung von Mensch und Tier in der Kultur der Moderne, Paderborn u.a.: Schöningh, S. 325-340.

Soziologie

  • Brucker, Renate/Bujok, Melanie/Mütherich, Birgit/Seeliger, Martin/Thieme, Frank (2015): Das Mensch-Tier-Verhältnis. Eine sozialwissenschaftliche Einführung, Wiesbaden: Springer VS.
  • Knoth, Esther (2008): Die Beziehung vom Menschen zum Heimtier zwischen Anthropozentrismus und Individualisierung – Ein Gegensatz?, in: Ilse Modelmog/Diana Lengersdorf/Mona Motakef (Hg.), Annäherung und Grenzüberschreitung: Konvergenzen Gesten Verortungen. Sonderband 1 der Schriften des Essener Kollegs für Geschlechterforschung. Online einzusehen: hier
  • Mütherich, Birgit (2004): Die Problematik der Mensch-Tier-Beziehung in der Soziologie: Weber, Marx und die Frankfurter Schule, Münster: LIT.
  • Pfau-Effinger, Birgit/Buschka, Sonja (2013): Gesellschaft und Tiere. Soziologische Analysen zu einem ambivalenten Verhältnis, Wiesbaden: Springer VS.
  • Pollack, Ulrike (2009): Die städtische Mensch-Tier-Beziehung. Ambivalenzen, Chancen und Risiken, Berlin: Technische Universität Berlin.
  • Wiedenmann, Rainer E. (2009): Tiere, Moral und Gesellschaft. Elemente und Ebenen humanimalischer Sozialität, Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

Philosophie

  • Ach, Johann S. (1999): Warum man Lassie nicht quälen darf. Tierversuche und moralischer Individualismus, Erlangen: Harald Fischer.
  • Schmitz, Friederike (2014): Tierethik. Grundlagentexte, Berlin: Suhrkamp.
  • Wild, Markus (2008): Tierphilosophie zur Einführung, Hamburg: Junius Verlag.
  • Wolf, Ursula (2008): Texte zur Tierethik, Stuttgart: Reclam.
  • Wolf, Ursula (2004): Das Tier in der Moral, Frankfurt a.M.: Klostermann. (Rezension: Tierrechts-Aktion-Nord)

Erziehungswissenschaften

  • Grube, Angela (2006): Vegane Lebensstile – Diskutiert im Rahmen einer qualitativen/quantitativen Studie, Stuttgart: ibidem-Verlag.
  • Grube, Angela (2010): Vegane Biografien – Narrative Interviews und biografische Berichte von Veganern, Stuttgart: ibidem-Verlag.
  • Schwarz, Thomas (2005): Veganismus und das Recht der Tiere. Historische und theoretische Grundlagen sowie ausgewählte Fallstudien mit Tierrechtlern bzw. Veganern aus musikorientierten Jugendszenen, in: Wilfried Breyvogel (Hg.): Eine Einführung in Jugendkulturen – Veganismus und Tattoos, Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, S. 69-163. (Rezensionen: FQS Forum Qualitative Social Research, socialnet)

Literatur-, Medien- und Filmwissenschaften

  • Eitler, Pascal (2009): In tierischer Gesellschaft. Ein Literaturbericht zum Mensch-Tier-Verhältnis im 19. und 20. Jahrhundert, in: Neue Politische Literatur 54, S. 207-224.
  • Möhring, Maren/Perinelli, Massimo/Stieglitz, Olaf (2009): Tiere im Film. Eine Menschheitsgeschichte der Moderne. Köln/Weimar/Wien: Böhlau.
  • Stephany, Martina (2010): Der Mensch im Tier – Anthropomorphisierung und Funktionalisierung von Tieren im Zeichentrickfilm, in: Johann S. Ach/Martina Stephany (Hg.), Die Frage nach dem Tier. Interdisziplinäre Perspektiven auf das Mensch-Tier-Verhältnis, Münster: LIT, S. 95-108.

Kunstwissenschaften

  • Bilstein, Johannes/Wilzen, Matthias (Hg.) (2002): Das Tier in mir – Die animalischen Ebenbilder des Menschen in der Kunst, Ausstellungskatalog der Kunsthalle Baden-Baden, Köln: Verlag der Buchhandlung König.
  • Joerges, Jasdan (2004): Mensch und Tier. Die Frage nach der Grenze und ihrer Überschreitung, in: kunsttexte.de – E-Journal für Kunst- und Bildgeschichte. Online einzusehen: hier
  • Neue Gesellschaft für Bildende Kunst (Hg.) (2009): Tier-Werden, Mensch-Werden, Ausstellungskatalog, Berlin.
  • Ullrich, Jessica (2004): Die gewalttätige Bildwerdung des Animalischen – Tiere als Medien von Gewalt, in: kunsttexte.de – E-Journal für Kunst- und Bildgeschichte. Online einzusehen: hier
  • Weltzien, Friedrich/Ullrich, Jessica (Hg.) (2009): Tierperspektiven, Ausstellungskatalog des Georg-Kolbe-Museum Berlin.

Gender Studies und verwandte Felder

  • Janshen, Doris (1996): Frauen, Männer und dann auch noch die Tiere. Zur kulturellen Integration des “Animalischen”, in: Ilse Modelmog/Edit Kirsch-Auwärter (Hg.): Kultur in Bewegung. Beharrliche Ermächtigungen, Forum Frauenforschung Bd. 9, Freiburg im Breisgau: Kore.
  • Mangelsdorf, Marion (2007): Wolfsprojektionen: Wer säugt wen? Von der Ankunft der Wölfe in der Technoscience, Bielefeld: transcript.
  • Roscher, Mieke (2007): ›What will they be doing next, educating cows?‹ Überlegungen zur Nutzung der Frau-Tier-Natur-Gleichsetzung, in: Susann Witt-Stahl: Das steinerne Herz der Unendlichkeit erweichen. Beiträge zu einer kritischen Theorie für die Befreiung der Tiere. Aschaffenburg: Alibri, S. 233-253.

Theologie

  • Hagencord, Rainer (2009): Diesseits von Eden: Verhaltensbiologische und theologische Argumente für eine neue Sicht der Tiere, Regensburg: Verlag Friedrich Pustet.
  • Hagencord, Rainer (2010): Wenn sich Tiere in der Theologie tummeln: Ansätze einer theologischen Zoologie, Regensburg: Verlag Friedrich Pustet.

Naturwissenschaften

  • Balluch, Martin (2005): Die Kontinuität von Bewusstsein: Das naturwissenschaftliche Argument für Tierrrechte, Wien/Mülheim a.d. Ruhr: Guthmann-Peterson.
  • Ebeling, Smilla (2006): Alles so schön bunt. Geschlecht, Sexualität und Reproduktion im Tierreich, in: Smilla Ebeling/Sigrid Schmitz: Geschlechterforschung und Naturwissenschaften. Einführung in ein komplexes Wechselspiel, Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, S. 57-74.

Interdisziplinäre Sammelbände

  • Ach, Johann S./Stephany, Martina (Hg.) (2010): Die Frage nach dem Tier. Interdisziplinäre Perspektiven auf das Mensch-Tier-Verhältnis, Münster: LIT Verlag.
  • Böhme, Hartmut et al. (Hg.) (2004): Tiere. Eine andere Anthropologie, Schriften des Deutschen Hygienemuseums München, Band 3, Köln/Weimar: Böhlau.
  • Borgards,Roland/Köhring, Esther/Kling, Alexander (2015): Texte zur Tiertheorie, Stuttgart: Reclam.
  • Chimaira – Arbeitskreis für Human-Animal Studies (Hg.) (2011): Human-Animal Studies. Über die gesellschaftliche Natur von Mensch-Tier-Verhältnissen, Bielefeld: transcript.
  • Chimaira – Arbeitskreis für Human-Animal Studies (Hg.) (2013): Tiere Bilder Ökonomien.
    Aktuelle Forschungsfragen der Human-Animal Studies, Bielefeld: transcript.
  • Fehlmann, Meret/Michel, Margot/Rebecca, Niederhauser (Hrsg.) (2016): Tierisch! Das Tier und die Wissenschaft. Ein Streifzug durch die Disziplinen, Zürich: vdf Hochschulverlag.
  • Interdisziplinäre Arbeitsgemeinschaft Tierethik (Hg.) (2007): Tierrechte – Eine interdisziplinäre Herausforderung, Erlangen: Harald Fischer.
  • Otterstedt, Carola/Rosenberger, Michael (Hg.) (2009): Gefährten – Konkurrenten – Verwandte. Die Mensch-Tier-Beziehung im wissenschaftlichen Diskurs, Göttingen: Vandenhoeck und Ruprecht.
  • Spannring, Reingard/Schachinger, Karin/Kompatscher, Gabriela/Boucabeille, Alejandro (2015): Disziplinierte Tiere. Perspektiven der Human-Animal Studies für die wissenschaftlichen Disziplinen, Bielefeld: Transcript.
  • Spannring, Reingard/Heuberger, Reinhard/Kompatscher, Gabriela/Oberprantacher, Andreas/Schachinger, Karin/Boucabeille, Alejandro (2015): Tiere, Texte, Transformationen – Kritische Perspektiven der Human-Animal Studies, Bielefeld: Transcript.
  • Stiftung Deutsches Hygienemuseum (Hg.) (2002): Mensch und Tier – Eine paradoxe Beziehung, Ausstellungskatalog, Ostfildern: Hatje Cantz.
  • Ullrich, Jessica/Weltzien, Friedrich/Fuhlbrügge, Heike (2008): Ich, das Tier. Tiere als Persönlichkeiten in der Kulturgeschichte, Berlin: Reimer.
  • Wirth, Sven/Laue, Anett/Kurth, Markus/Dornenzweig, Katharina/Bossert, Leonie/Balgar, Karsten (Hg.) (2015): Das Handeln der Tiere. Tierliche Agency im Fokus der Human-Animal Studies, Bielefeld: transcript.
  • Witt-Stahl, Susann (2007): Das steinerne Herz der Unendlichkeit erweichen. Beiträge zu einer kritischen Theorie für die Befreiung der Tiere. Aschaffenburg: Alibri.

Publikationsübersicht für den englischsprachigen Raum:

  • Auf der Website des Animal Studies Institut der Michigan State University findet sich eine sehr ausführliche Literaturliste englischsprachiger Publikationen.

Welcome , today is Samstag, 24. Juni 2017