Was sind Human-Animal Studies?

Comments: No Comments

In dem interdisziplinären Forschungsfeld der Human-Animal Studies (seltener auch: Animal Studies), werden die kulturelle, soziale und gesellschaftliche Bedeutung nichtmenschlicher Tiere, ihre Beziehungen zu Menschen sowie die Gesellschaftlichen Mensch-Tier-Verhältnisse untersucht. Ein Fokus der HAS liegt auf einer Analyse der kulturellen, sozialen und gesellschaftlichen Komponenten einer Betrachtung von nichtmenschlichen Tieren sowie Mensch-Tier-Beziehungen und -Verhältnissen.

Die HAS entstanden aus der Kritik an der mangelnden Beschäftigung mit Mensch-Tier-Verhältnissen in der hegemonialen Wissenschaft. Forscher_innen der HAS nehmen hierbei eine Perspektive abseits hegemonialer Diskurse ein. Diese werden aufgrund ihres Anthropozentrismus und dem hiermit in Beziehung stehenden Mensch-Tier-Dualismus kritisiert. Forschungsarbeiten, die den HAS zugerechnet werden können, finden sich in verschiedensten wissenschaftlichen Disziplinen. Ein Großteil der im Bereich der HAS veröffentlichten Arbeiten sind Disziplinen der Geistes- und Sozialwissenschaften zuzurechnen. Jedoch können auch innerhalb der Naturwissenschaften Fragen der HAS behandelt werden, insbesondere wenn Wissenschaftler_innen eine kritische Perspektive einnehmen und die bisherige naturwissenschaftliche Forschung über nichtmenschliche Tiere einer kritischen Relektüre unterziehen.

Das Interesse an den HAS hat, auch im deutschen Sprachraum, in den letzten Jahren deutlich zugenommen, was u.a. an dem verstärkten Veröffentlichungsaufkommen abzulesen ist. Dennoch sind die Human-Animal Studies im anglophonen Raum bereits wesentlich etablierter als dies hierzulande bislang der Fall ist und sind dort auch in Form von wissenschaftlichen Zeitschriften sowie, weitaus stärker als im deutschsprachigen Raum, in Form von Professuren und Forschungseinrichtungen bzw. -netzwerken vertreten.

No Comments - Leave a comment

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>


Welcome , today is Samstag, 29. April 2017